Einklappbarer Inhalt

Stellt ihr die Dildos selber her?

Das Design der Dildos sowie der komplette Prototypenbau entsteht in unserem Designstudio in Münster. Für die professionelle und serielle Umsetzung haben wir einen richtig tollen Partner in Bayern gefunden. Uns ist es wichtig so regional wie möglich zu produzieren, einen schnellen, unkomplizierten Kontakt zu unserem Hersteller zu pflegen und auch menschlich auf Augenhöhe arbeiten zu können.

Sind die Dildos sicher?

Die Dildos sind bei sachgemäßem Gebrauch absolut sicher. Bei unserer Qualitätskontrolle überprüfen wir jeden einzelnen Dildo auf Oberflächenbeschaffenheit, Wandstärke und eine einwandfreie Verarbeitung. Alle Bestandteile sind außerdem laborgeprüft.

Porzellan ist geschlossenporig und nimmt somit keine Feuchtigkeit auf. Durch die Glasur ist die Oberfläche hypoallergen und lässt sich super leicht reinigen.   

                                                                                                            Was genau ein sachgemäßer Gebrauch ist, lässt sich der jeweiligen Gebrauchsanweisung entnehmen. Wichtig ist, dass du darauf achtest sorgfältig mit deinem Dildo umzugehen. Wenn du in wäschst oder beispielsweise während des Gebrauchs Gleitmittel verwendest, verhindere dass er auf harte Untergründe abstürzt. Wenn du ihn nach dem Gebrauch gerne in deinem Regal platzieren möchtest freuen wir uns sehr darüber! Achte darauf, dass er auch dort weich liegt. Beispielsweise auf der mitgelieferten Stofftasche. Dann wirst du sehr lange Freude an deinem Dildo haben.

Warum hat der Dildo einen Hohlraum?

Der Hohlraum in den Dildos entsteht durch die Art der Herstellung (sog. Schlickerguss). Das Loch dient außerdem dazu die Dildos vollflächig glasieren zu können. Das runde Loch wird später mit einer kleinen Silikon-Kappe vollständig, aber reversibel, verschlossen, damit keine Körperflüssigkeiten in den Innenraum gelangen. Für die Reinigung kann die Kappe bei Bedarf entnommen und später wieder eingefügt werden.

Ist Porzellan kalt?

Porzellan passt sich immer der Umgebungstemperatur an. Das lässt sich wunderbar nutzen: entweder man erwärmt den Porzellan-Dildo oder kühlt ihn sogar bewusst ab. Dafür kann der er unter entsprechend temperiertes Wasser oder zwischen den Händen gehalten und erwärmt werden. Helen und Clara können aber auch direkt ohne Vorbereitung angewandt werden. 

Vibrieren die Dildos?

Dildos sind grundsätzlich für die Handarbeit gemacht und vibrieren nicht :) Sexspielzeuge, die motorisiert sind, sind Vibratoren. Unsere Porzellandildos kommen ohne Motor aus. Durch die Formgebung erfüllen Clara und Helen jeweils einen ganz eigenen Zweck und eignen sich für die Stimulation unterschiedlicher Bereiche. Vibration kann total spannend sein. Sie ist aber nicht immer notwendig, um sich selbst schöne Gefühle zu machen. Dildos eigenen sich hervorragend dafür sich Zeit zu nehmen, intensiv in sich hinein zu fühlen und herauszufinden, was der Körper alles spüren kann. Fun fact: Man kann die Vagina sensibilisieren, also quasi auf Berührungen trainieren - und zwar das ganze Leben lang! Das funktioniert mit unseren Dildos super. Ein gesunder Körper kann, manchmal mit ein wenig Übung, auch ohne Vibration ganz wunderbar zum Höhepunkt verleitet werden.

Woher kommen die Formen?

Jeder unserer Dildos erfüllt durch seine Formgebung einen ganz eigenen stimulativen Zweck. Viele Menschen denken, dass der Penis die perfekte Form habe, da die Natur ihn ja so gebaut hat. Tatsächlich eignet sich der Phallus ideal zur Fortpflanzung, aber das macht ihn nicht zur einzig wahren Form, wenn es um die Stimulation einer Vagina geht. Hier ist Vielfalt gefragt und da es wirklich wenige kleine Modelle auf dem Mark gibt, haben wir uns derer angenommen :) Außerdem ist unser Ziel, dass Sexspielzeuge nicht mehr in der Nachttisch-Schublade verschwinden. Let´s regalize it! Deswegen sind Helen und Clara genauso auch Dekoartikel, die du ganz easy ins Regal legen kannst! Und Punkt 3: Traumasensibilität. Es gibt Menschen, die schlechte Erfahrungen mit Penissen gemacht haben und andere Menschen, die sexuell einfach nicht an Penissen interessiert sind. Für diese Menschen ist das Angebot an Sexspielzeugen unserer Meinung nach zu klein. Und so entwerfen wir unsere Dildos frei vom anatomischen Vorbild.

Wie entwerft ihr eure Dildos?

Die Entwicklung eines Dildos fängt meistens ganz klassisch mit einer Idee, einem Stift und einem Zettel an. Es wird viel gezeichnet, dann aus Modelliermasse geformt und dann digital dreidimensional konstruiert. Unser 3D-Drucker leistet ganze Arbeit und darf für uns alle möglichen Variationen einer Ursprungsidee drucken. Das gute ist, das Drucker-Filament ist recyclebar :) Die Muster-Teile werden also entweder recycelt oder archiviert.

Und wie entscheiden wir dann welche Ausführung die Beste ist?

Naja, wie beurteilt man einen Dildo? Man testet ihn! Und das Feedback ist am wertvollsten, wenn es von verschiedenen Menschen kommt. Das bedeutet, wir testen selber und zählen auf die Meinung unserer Tester:innen.

Mehr zur Idee hinter den Entwürfen liest du in diesem Beitrag.

Kann ich Dildos zurückschicken?

Helen und Clara kannst du ungeöffnet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zurückschicken. Sobald das Hygienesiegel aber angebrochen ist, sind Sexspielzeuge vom Umtausch ausgeschlossen.

Wie kann ich einen Porzellandildo reinigen?

Reinigen kannst du deinen Porzellandildo am besten und einfachsten mit lauwarmem Wasser und einer milden Seife. Durch die Glasur ist die Oberfläche ganz glatt und lässt sich super leicht abwaschen. Für die Reinigung kannst du die Verschlusskappe bei Bedarf entnehmen. Sobald der Dildo vollständig getrocknet ist, kannst du die Verschlusskappe wieder einsetzen. Das Entnehmen der Kappe ist kein Muss. Beachte, dass Porzellan in Kontakt mit Seife besonders flutscht. Achte also besonders darauf, dass er dir dabei nicht aus der Hand gleitet.

Kann ich den Dildo in der Spülmaschine reinigen?

Die Reinigungsleistung der Spülmaschine ist grundsätzlich auch für deinen Porzellandildo geeignet. Dennoch empfehlen wir eine Reinigung in der Spülmaschine ausdrücklich nicht, da während des Spühlvorgangs nicht garantiert werden kann, dass keine anderen harten Gegenstände gegen das kostbare Teil schlagen. Außerdem kann sich auch nach dem Spülgang immernoch ein Rest des Spülmittels auf der Oberfläche des Dildos ablagern und damit solltest du keinen Schleimhautkontakt herstellen. Reinige deinen Dildo besser von Hand mit warmem Wasser und einer milden Seife. 

Wie lange hält so ein Porzellandildo?

Porzellan ist mit Sorgfalt behandelt extrem langlebig. Das Material ist nach dem doppelten Brennprozess, egal ob glasiert oder unglasiert, geschlossenporig und nimmt somit keine Feuchtigkeit auf. Porzellan altert nicht und geht keine chemischen Reaktionen ein. Nur Tempraturschocks und Aufschläge auf Kanten und harte Oberflächen tun dem Material nicht gut. Wenn du mit deinem Dildo also liebevoll umgehst, kannst du tatsächlich ein Leben lang Freude daran haben!

Wofür ist der Knopf am Griff des Dildos?

Der Knopf ist kein Knopf, sondern eine Verschlusskappe aus Silikon. Sie verschließt den Hohlraum des Dildos, damit dort keine Körperflüssigkeiten eintreten können. Für die Reinigung kann die Kappe bei Bedarf entnommen und später wieder eingesetzt werden.

hast du noch weitere Fragen?

Schreib uns